Ambulante Operationen

Zahlreiche Operationen können heute gerade in der Gynäkologie ambulant erfolgen. Hierzu gehören u.a. folgende Eingriffe:


Diagnostische Spiegelung der Gebährmutterhöhle (Hysteroskopie)

Ausschabung (z.B. bei Polypen oder im Rahmen einer Fehlgeburt)

Konisation

Entnahme von Probebiopsien aus Vulva, Vagina

Abszeßspaltungen im Bereich der Vulva (Marsupialisation)

Abszeßspaltung im Bereich der Brust

Entfernung von Genitalwarzen (Condylomabtragung)

Kleinere Eingriffe an den äußeren Geschlechtsorganen (z.B. Revision von Geburtsverletzungen)

Die ambulanten Operationen sind mit dem Vorteil verbunden, dass sie von Ihrem Frauenarzt durchgeführt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Link

www.ambulantes-op-zentrum-mainz.de


Einzelheiten und Erklärungen zu medizinischen Begriffen erhalten Sie unter dem Link

www.frauenaerzte-im-netz.de